Pilzrisotto

Risotto ist ein Gericht, bei dem es auf jeden Fall auf Timing ankommt. Doch hat man den Dreh einmal raus, gibt es unzählige Möglichkeiten, wie man das Basisrezept einfach abwandeln kann. Es ist daher nicht nur super, um Reste zu verwerten, sondern auch um sich kreativ in der Küche auszutoben.
Hier findet ihr ein tolles Rezept für ein klassisches Pilzrisotto.

Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 25 Minuten
Schwierigkeit: EINFACH

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 ml Geflügelfond
  • 400 g frische Pilze (Champignons, Steinpilze, Shitake, …)
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Parmesan
  • 100 g Butter
  • 50 ml Olivenöl
  • 150 ml Weißwein
  • 250 g Risottoreis
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst stellen wir einen kleinen Topf auf, in dem wir unseren Geflügelfond aufkochen.
  2. In der Zwischenzeit schälen wir die Schalotten und den Knoblauch und schneiden alles in feine Würfel. Wer den Knoblauch nicht so fein hacken möchte, kann den Knoblauch alternativ auch reiben.
  3. Dann reiben wir 100g des des Parmesans fein. Diesen Teil des Parmesans geben wir nachher in das Risotto. Der Rest kann grob gehobelt werden und wird nachher als Garnitur vor dem Servieren genutzt.
  4. Die Pilze mit einem Küchentuch oder einem Pinsel von grobem Dreck entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Jetzt haben wir alle Vorbereitungen getroffen und können das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, geben wir die Schalotten und den Knoblauch hinein und lassen beides kurz andünsten bevor wir auch den Risottoreis hinzugeben und unter Rühren glasig werden lassen.
  6. Sind alle Zutaten glasig, löschen wir alles mit dem Weißwein ab und lassen diese unter ständigem Rühren einkochen.
  7. Wenn der Wein reduziert ist, geben wir 1/4 des heißen Fonds dazu und lassen bei mittlerer Hitze den Reis unter ständigem Rühren köcheln, bis dieser die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen hat.
  8. Dann wiederholen wir den Schritt 7 immer wieder, bis kein Fond mehr übrig ist.
    Der Reis sollte dann außen schön weich sein und innen aber immer noch leicht bissfest sein.
  9. In der Zwischenzeit erhitzen wir die Hälfte der Butter in einer Pfanne und braten hierin unsere Pilze kurz an und schmecken diese mit Salz und Pfeffer ab.
  10. Dann nehmen wir unseren Topf mit dem Risotto vom Herd und rühren die andere Hälfte Butter unter.
  11. Jetzt noch den fein geriebenen Parmesan und die Pilze unterrühren und mit dem groben Parmesan garnieren und servieren.
image_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.