Zucchini-Chips

Warum müssen Chips so ungesund sein? Die Frage haben wir uns immer wieder gestellt und uns dann nach einer gesünderen Alternative umgesehen. Unsere Zucchini-Chips sind eine super Alternative für eure nächste Party, euren Fernsehsnack oder einfach für zwischendurch.

Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 10 Minuten
Schwierigkeit: EINFACH

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500g Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst hobelt ihr eure Zucchini mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben. Falls ihr kein Gemüsehobel habt, könnt ihr auch einen Sparschäler nehmen oder einfach mit einem scharfen Messer ganz dünne Scheiben von eurer Zucchini abschneiden.
  2. Dann heizt ihr euren Backofen schon einmal bei 180°C vor und legt euer Backblech mit Backpapier aus.
  3. Eure Zucchinischeiben gebt ihr dann in eine Schüssel, gebt das Öl und eure Gewürze dazu und vermengt alles vorsichtig miteinander.
  4. Jetzt verteilt ihr eure gewürzten Zucchinischeiben auf eurem Backblech. Bitte achtet darauf, dass sich die Zucchinis nicht überlappen, sonst werden sie leidere nicht so schön knusprig.
  5. Dann schiebt ihr euer Backblech für ca. 10 Minuten in den Ofen. Wichtig ist, dass ihr die Chips nach der Hälfte der Zeit noch einmal wendet, damit beide Seiten schön knusprig werden.
  6. Jetzt müsst ihr die Chips nur noch aus dem Ofen herausnehmen und abkühlen lassen.

Falls ihr mit einem Backblech nicht auskommt, solltet ihr die Chips lieber nacheinander backen. Wenn ihr zwei Bleche im Ofen habt, werden eure Chips in der Regel leider nicht so knusprig.

image_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.